Brennstoffkosten-Deutschland.jpg

Der weltweit steigende Energiebedarf, die Endlichkeit fossiler Ressourcen und die Sorge um die Auswirkungen auf das Klima erfordern einen Wandel in der Energieversorgung. Vor diesem Hintergrund gewinnt die energetische Nutzung von Biomasse in Form von Holzpellets und Holzbriketts eine immer größere Bedeutung. Holz ist ein nachwachsender und CO2-neutraler (beim Verbrennen von Holz wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie der Baum während seines Lebens im Holz gespeichert hat) Brennstoff, der dazu dient die fossilen Energieträger Kohle, Erdöl und Erdgas zu ersetzen. Neben der Ressourcenschonung wird durch den Einsatz von Holzbrennstoffen somit ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet.

Holz ist ein heimischer und nachwachsender Brennstoff. Diese Tatsache ermöglicht Deutschland in Zeiten knapper werdender fossiler Energieträger eine bedeutende Unabhängigkeit von heizöl- und erdgasfördernden Ländern. Insgesamt wird bereits in rund einem Viertel aller deutschen Privathaushalte mit Holz geheizt.

Als Holz-Brennstoff wird hauptsächlich sogenanntes „Restholz“ genutzt, d.h. Holzreste, die bei der Ernte im Wald oder Verarbeitung (z.B. im Sägewerk) anfallen. Die Verarbeitung/Veredlung von Abfällen der Sägeindustrie (Späne und Hackschnitzel) zur Herstellung von erneuerbaren Energieträgern (Briketts und Pellets) ist ein ökologisch wertvoller Beitrag zur Energiewende.

Für die Herstellung unserer Holzpellets verwenden wir ausschließlich chemisch unbehandelte Späne von Hölzern aus nachhaltiger Forstwirtschaft, die „quasi als Abfallprodukt“ im Sägewerk anfallen. Die Späne stammen darüber hinaus von unserem direkt benachbarten Sägewerk, so dass unnötige Umweltbelastungen aus langen Transportwegen des Rohmaterials vermieden werden können. Ein weiterer Pluspunkt für die Ökobilanz unserer Produkte.

B-PLT_160818DJI_0018.jpg

Unsere Holzpellets haben einen Heizwert von circa fünf Kilowattstunden pro Kilogramm. Zwei Kilogramm Pellets ersetzen somit etwa ein Liter Heizöl bzw. ein Kubikmeter Gas.

Die Wärme zur Trocknung der Holzspäne stammt ausschließlich aus unseren grünen Strom produzierenden Biomasseheizkraftwerken.

Der Energieaufwand für die Herstellung von Holz-Pellets liegt bei lediglich ca. 2,7 Prozent. Dieser Aufwand ist im Vergleich zu anderen Brennstoffen wie Erdgas (zehn Prozent) und Heizöl (zwölf Prozent) sehr gering.

Unsere Produktion und unsere Produkte sind zertifiziert und entsprechen höchsten Qualitätsanforderungen. Für den Endverbraucher stehen diese Zertifizierungen als überprüfbare Qualtitäsmerkmale, durch die er in die Lage versetzt wird Qualitätsware von minderwertigen Produkten zu unterscheiden. Bei minderwertigen Produkten sind für den Verbraucher meisten die Herkunft der Rohstoffe, die Reinheit der Rohstoffe (z.B. die Beimengungen von Füllmaterialien wie Papier- und Papperesten bis hin zur Verwendung von Tropenhölzern oder sogar kontaminierten Hölzern), die Verwendung von chemischen Zusatzstoffen und die Umweltbelastungen aufgrund der Transporte für die Rohstoffversorgung nicht transparent nachvollziehbar. Neben diesen ökologischen Aspekten sollten für den Endverbraucher jedoch auch ökonomische Aspekte bei der der Kaufentscheidung für zertifizierte Qualitätsware unseres Hauses im Vordergrund stehen, da unsere Pellets einen nachweisbar hohen Heizwert, einen geringen Ascheanfall sowie eine geringe Schlackebildung und somit einen  effizienten Heizungsbetrieb gewährleisten.

Den zum Download zur Verfügung stehenden Endverbraucher-Informationen können sie weitergehende Informationen entnehmen.

Newsletter

Warum mit Holzpellets heizen

Holzpellets erfüllen alle Eigenschaften, die man von einem modernen Brennstoff erwartet – wirtschaftlich, komfortabel, umweltfreundlich und krisensicher.

Unsere Pellets werden ausschließlich aus chemisch unbehandelten Sägespänen hergestellt. Diese Sägespäne stammen aus unseren eigenen Sägewerken in den ausschließlich PEFC-zertifiziertes Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft verarbeitet wird. Die Späne aus unserem direkt benachbarten Sägewerk erzeugen keine unnötigen Umweltbelastungen aus langen Transportwegen des Rohmaterials. Ein weiterer Pluspunkt für die Ökobilanz unserer Produkte.

Unsere Holzpellets haben einen hohen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. Damit entspricht der Energiegehalt von einem Kilogramm Holzpellets ungefähr dem von einem halben Liter Heizöl.

Holzbriketts

Holzbriketts werden zur effizienten und emissionsarmen Befeuerung von Scheitholz-, Kachel-, Kaminöfen und sonstigen (Klein-)Feuerungsanlagen als Alternative zum normalen Scheitholz/Brennholz verwendet.

Die Holzbriketts sollten ein 100% reines Naturprodukt sein. Sie werden aus technisch getrocknetem, natur-belassenem Restholz aus der Schnittholzproduktion (i.d.R. Sägespäne und zum Teil Hackschnitzel), frei von Rinde sowie Altholzanteilen und ohne Zugabe von Zusatzstoffen oder chemischen Bindemitteln hergestellt (mit hohem Druck unter Hitze gepresst).

Bereits 2010 wurden in der EU ca. 42% des Holzverbrauches zur Energienutzung verwendet. Der Holzbedarf für die Energienutzung wird zukünftig noch weiter steigen. Die 27 EU-Mitglieder haben sich verpflichtet bis zum Jahr 2020 den Anteil von erneuerbaren Energien auf einen EU-Durchschnitt von mindestens 20% zu steigern

Qualitätsunterschiede von Pellets

Qualitätsunterschiede von Pellets

Achten Sie beim Einkauf bitte in erster Linie auf die Qualität, nicht auf den Preis, damit Sie effizient und emissionsarm heizen können und ihre teure Heizungsanlage nicht durch eine hohe ...

weiterlesen

Der Herstellungsprozess unserer Holzpellets

Der Herstellungsprozess unserer Holzpellets

Ohne zusätzliche Umweltbelastungen aus dem Transport der Sägespäne wird das Material direkt an unserem Produktionsstandort in Torgau ökologisch und ökonomisch sinnvoll weiterverarbeitet.

weiterlesen

Biomasseheizkraftwerk mit ORC-Anlage

Biomasseheizkraftwerk mit ORC-Anlage

Unsere beiden modernen und energieeffizienten Biomasseheizwerke (BMHKWs) sind sogenannte ORC-Anlagen, die sowohl Prozesswärme zur notwendigen Trocknung der Sägespäne als auch Ökostrom erzeugen.

weiterlesen